Kooperationen

Im Rahmen der institutionellen Vernetzung der Lebenswelten vieler Schülerinnen und Schüler arbeiten wir in enger und kollegialer Abstimmung mit den Einrichtungen der Wiedereingliederungshilfe nach dem SBG XII, dem Heidehof Eimke und dem Stadorf e.V., zusammen.

Hiermit stellen wir die optimale Abstimmung der verschiedenen Förderorte der Schülerinnen und Schüler sicher. Denn nur wenn die Fachkräfte der beiden Lebenswelten Schule und Wohnen gemeinsam im Sinne der Kinder und Jugendlichen handeln, entsteht die notwendige pädagogische Kontinuität.

Im Rahmen der Umgestaltung der Schullandschaft in der Stadt und im Landkreis Uelzen kooperieren wir mit dem RZI (Regionales Beratungs- und UnterstützungsZentrum Inklusive Schule). Als traditionsreiche schulische Einrichtung für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Bereich der geistigen Entwicklung am Standort Uelzen sind wir fester Bestandteil der inklusiven Schulkultur der Stadt und des Landkreises.

Hiermit stellen wir die optimalen Förderungsbedingungen für den jeweiligen Entwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler sicher.

Im Rahmen der ergänzenden Unterstützung für unsere Schülerinnen und Schüler kooperieren wir mit dem Therapiezentrum Uelzen gGmbH und dem Medizinischen Versorgungszentrum am Hammersteinplatz.

Hiermit stellen wir eine enge fachliche Abstimmung mit der ergänzenden ergo- und physiotherapeutischen sowie logopädischen und psychologischen Versorgung unserer Kinder und Jugendlichen sicher.

Im Rahmen des ergänzenden Freizeitangebotes kooperieren wir mit unserem Geschäftsbereich Alltag & Freizeit sowie dem Round Table.

Im Rahmen der gemeinsamen Bestrebungen für einen hochgradig qualifizierten Fachkräftenachwuchs kooperieren wir mit der Fachschule Sozialpädagogik,  Fachschule Heilerziehungspflege der Georgsanstalt, Berufsbildende Schulen II des Landkreises Uelzen, der Berufsfachschule Ergotherapie Bad Bevensen und der Ostfalia Hochschule in Suderburg.

Hiermit stellen wir eine enge Verzahnung der schulischen Ausbildung mit der beruflichen Praxis sicher und können den potentiellen neuen Fachkräften schon früh Einblicke in das spannende und abwechslungsreiche Arbeitsfeld sonderpädagogischer Förderung vermitteln.

Mit unserer langjährigen Teilnahme am Projekt Bio-BrotBox unter der Schirmherrinnenschaft des Bundesumweltministeriums ergänzen wir als Teil des Netzwerkes für gesunde Kinderernährung unsere Bemühungen in diesem Bereich.