Verhinderungspflege

Vielleicht leben Sie zurzeit bei Ihren Angeh├Ârigen und diese stehen Ihnen in Ihrem Alltagsleben Zuhause unterst├╝tzend zur Seite. Falls Ihre Angeh├Ârigen so schwer erkranken, dass Sie Ihnen vor├╝bergehend keine Unterst├╝tzung geben k├Ânnen oder Ihre Angeh├Ârigen eine Reise unternehmen m├Âchten, bieten wir Ihnen einen Wohnplatz in unseren Wohneinrichtungen an. Sie k├Ânnen f├╝r den Zeitraum, in dem Ihre Unterst├╝tzungsperson Ihnen nicht behilflich sein kann bei uns leben, sofern wir einen Platz frei haben. Die Kosten f├╝r die Verhinderungspflege ├╝bernimmt Ihre Pflegekasse f├╝r l├Ąngstens┬ásechs Wochen im Kalenderjahr, wenn Sie mindestens in Pflegegrad 2 eingestuft sind. Die weitere Voraussetzung, dass die Pflegeperson den Pflegebed├╝rftigen vor der erstmaligen Verhinderung mindestens sechs Monate in seiner h├Ąuslichen Umgebung gepflegt hat, kann auch im Pflegegrad 1 erfolgt sein. Eventuell ├╝bernimmt die Pflegekasse nur einen bestimmten Anteil der Kosten. Wenn Sie den restlichen Anteil nicht selber zahlen k├Ânnen, m├╝ssen Sie einen Antrag bei dem zust├Ąndigen Sozialhilfetr├Ąger stellen.

Wenn Sie keinen Pflegegrad haben und die Kosten f├╝r die Verhinderungspflege nicht aus Ihrem Einkommen oder Verm├Âgen zahlen k├Ânnen, m├╝ssen Sie ebenfalls einen Antrag beim zust├Ąndigen Sozialhilfetr├Ąger stellen.

Alle Antr├Ąge sind rechtzeitig vor dem Einzug bei uns zu stellen.

Wir sind gerne bereit, Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wenn Sie Fragen zur Antragstellung haben. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!