Demenzdorf Bad Bevensen e.V.

„Wir leben immer l√§nger ‚Äď auch l√§nger gesund.

Hochrechnungen besagen, dass die Zahl der Menschen mit Demenz sich von derzeit 1,6 Mio bis zum Jahr 2050 verdoppeln wird.

Bislang werden ca. zwei Drittel aller Menschen mit Demenz √ľber lange Zeit zu Hause von ihren Angeh√∂rigen versorgt, die letzten Jahre verbringen jedoch √ľber 50 Prozent in einer Pflegeeinrichtung. Der Trend, wonach die Zahl der Singlehaushalte stark zunimmt, schl√§gt auch in l√§ndlichen Regionen voll durch. Das Unterst√ľtzungspotenzial in den Familien nimmt dagegen ab. Heute lebt bereits ein gro√üer Teil der √§lteren und alten Menschen allein.

DAS DEMENZDORF IN BAD BEVENSEN: ANTWORT AUF DIESE HERAUSFORDERUNG.“

So lautet es auf der offiziellen Homepage des Demenzdorf Bad Bevensen e.V.

Das Demenzdorf Bad Bevensen vereinigte eine dörflich strukturierte Wohnform mit einem umfassenden Dienstleistungspaket, in dem die menschliche Komponente, das tägliche Miteinander oberste Priorität haben sollte.

Leider hat sich bereits zu Beginn des Jahres 2017 abgezeichnet, dass die Umsetzung des Projektes sehr vage erscheint. Eine abschlie√üende Stellungnahme des Vereines im September hat dann das offizielle Aus best√§tigt. Zu den Gr√ľnden k√∂nnen und wollen wir an dieser Stelle keine Aussagen treffen.

Wir bedauern die aktuelle Entwicklung, da wir in diesem zukunftsweisenden Projekt großes Potential gesehen haben.